Frühling

Frühling

Vom Wunder der Tränen Maria von Rumänien




Vom Wunder der Tränen
Die ist die Geschichte eines "Sonnenkindes"
Maria von Rumänien
 Sulamith Wülfing



Die Sonne küsste das Sonnenkind in der Stunde seiner Geburt,

und es ward ihr eigen.
Sie umhüllte es mit einem goldenen Strahlenglanz

und gab ihm ihren Namen.


 


Die Sonne stahl sich heimlich in sein kleines Herz und wohnte darin;

in seine winzig Hände legte sie all ihre Strahlen.

Im Blau seiner Kinderaugen war ihr goldener Schein,

und tief in seiner Seele barg sich ihr lichter Schein-

so ward das Sonnenkind.

Ein Kind, welches jedermann lieb hatte.

Sein Haar war golden, weil der Sonne Glanz auf seinen Locken lag.





"Vom Wunder der Tränen"



Die Tränen all brachten zu ihm ihr Leid

und bedrückten sein Herz,

dass unter der Last der Schmerzen

das Mägdelein starb.