Frühling

Frühling
 
 
 
 
 
Viktorianische Zeit





Viktorianisches Zeitalter





Als Viktorianische Ära wird der Zeitabschnitt 1837 bis 1901 der Herrschaft Königin Victorias   bezeichnet.

 




Oscar Wilde (1854 - 1900) 
 
Der Ästhetizismus, in gehobener Umgangssprache ist eine Kunstanschauung und Lebenshaltung, die im Schönen
 (dem Ästhetischen) den höchsten Wert sieht.
 




"Es ist wichtiger, daß sich jemand über eine Rosenblüte freut,

als daß er ihre Wurzel unter das Mikroskop bringt."
               Oscar Wilde
 
Zeit für Romantik von Laura U..Ev.
 
„Bewahrt Euch das Träumen,
 
bewahrt Euch den Geist für das Schöne und Sinnliche,
 
bewahrt euch die Liebe zur Poesie und Lyrik.“




                                                                                                                           Photos Jasmin
 
Die Viktorianische Zeit 
 
- nur für ein Drittel der Gesellschaft war es eine goldene Zeit.
 Die Wirtschaft mit ihrem technischen Fortschritt florierte auf Kosten von Hunger, Verarmung und Kinderarbeit. Armut wurde bestraft, belohnt wurde wirtschaftlicher Erfolg.

 Dazu das andere Leben, große Vergnügungen, Theateraufführungen und eine prächtige Mode. Eng geschnürte Mieder, hohe Zylindern und ein schneller technischer Fortschritt, das war das Alltagsleben dieser Epoche.
- eine Epoche im großen Wandel der Zeit. Dieses  Leben der großen Gegensätzen spiegelte sich auch in vielen Romanen dieser Zeit wieder.  
 
Gerade diese Unterschiede dieser Epoche, waren eben auch eine faszinierende Zeit.
Besonders schön und interessant sind die Anfänge der Mode, die viktorianischen Kleider konnten nicht genug mit Rüschen, Bändern, kleinen Perlen, Federn oder Blumen verziert sein. Die Stoffe aus feinen und edlem Material mit erstaunlich schönen Mustern. Die bauschigen Röcke mit vielen Falten, eine Nähkunst, deren Aufwand man nur bewundern  kann.

 
Vielleicht ist es dieser Reiz, der sich bis heute gehalten hat und uns mit ihren kleinen, feinen und aufwendigen gearbeiteten Gegenständen verzaubert. Etwas Wärme schenkt. Und jedes kleine gesammelte Stück aus dieser Zeit findet auch heute noch seinen Platz.
 
Schöne Viktorianische Zeit