Frühling

Frühling








                           Herbstimpressionen 
                                             kleiner Spaziergang durch goldene Blätter und Wege

„Es gibt eine Stille des Herbstes   
bis in die Farben hinein.“
 
                    (Hugo von Hofmannsthal, 1874-1929)

 
 

 
 
 
Nur dafür lasst uns leben
KONSTANTIN   WECKER

So wie wir jetzt kurz vor dem Untergang stehen, kaum noch eine
Hoffnung in Würde zu überleben,
so laßt uns doch mal die Möglichkeit ergreifen, alles ganz anders zu versuchen, wie einer der kurz vor seinem Tod noch das Leben erleben und durchleben möchte, ohne Rücksicht auf das Gequasselt der Zyniker und  Moralisten und Drüberstehen.
Laßt uns freundlich sein, wo wir feindlich sein sollten, laßt uns kindlich sein,
wo wir erwachsen sein sollten. Laßt uns herzlich sein,
 wo wir logisch sein sollten.
 Laßt uns fraulich sein, wo wir männlich sein sollten.


Daß diese Welt nie endet.
Nur dafür lasst uns leben.

 
Daß dieser Mai nie ende!

Ach Sonne, wärm uns gründlich!

Wir haben kaum noch Zeit,

die Welt verbittert stündlich.
 

Daß dieser Mai nie ende

und nie mehr dieses Blühen -

wir sollten uns mal wieder

um uns bemühen.
 
 

 
Uns hat die liebe Erde

doch so viel mitgegeben.

Daß diese Welt nie ende,

daß diese Welt nie ende -

nur dafür laßt uns leben!
 
 
 
 
Noch sind uns Vieh und Wälder

erstaunlich gut gesinnt,

obwohl in unsern Flüssen

schon ihr Verderben rinnt.
 
 


Auch hört man vor den Toren

die Krieger schreien.

Fällt uns denn außer Töten

schon nichts mehr

ein?
 
 
 

Uns hat die liebe Erde

doch so viel mitgegeben.

Daß diese Welt nie ende,

daß diese Welt nie ende -

nur dafür laßt uns

leben!


 
 
Wie schön, der Lust zu frönen!

Es treibt der Wein.

Der Atem einer Schönen

träumt mich ein.
 
 
 


Daß dieser Mai nie ende

und Frau und Mann,

ein jedes, wie es will,

gedeihen kann!


                                                                                                                              PHOTOS  JASMIN
 
 
Uns hat die liebe Erde

doch so viel mitgegeben.

Daß diese Welt nie ende,

nur dafür laßt uns leben!