Frühling

Frühling

Schneeglöckchen.











Ein kleines Lied

Ein kleines Lied. Wie geht's nur an,
Dass man so lieb es haben kann,
Was liegt darin? Erzähle!
Es liegt darin ein wenig Klang,
Ein wenig Wohllaut und Gesang
Und eine ganze Seele.

Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916

















Gott erschuf Himmel und Erde‚ Blumen, Bäume und zuletzt den Schnee.
Er sagte zum Schnee, dieser solle sich seine Farbe selbst aussuchen –
so ging der Schnee zu Gras, zu Bäumen und zu Blumen,
um deren Farbe zu bekommen.
Überall wurde der Schnee weggeschickt.
Das Schneeglöckchen jedoch war mitleidig und sagte zum Schnee,
Du kannst meine Farbe haben, wenn Dir mein Röckchen gefällt.
Darum wurde der Schnee weiß und das Schneeglöckchen ist die einzige Blume,
die der Schnee neben sich duldet.

                            Oskar Dähnhardt














                                         Das Schneeglöckchen