Geheimnisse und Wunder......










Der Pfingsttag kennt keinen Abend, denn seine Sonne, 
die Liebe, geht nie unter.

        Theodor Fontane (1819 - 1898)










Geheimnisse und Wunder


Die Kindheit hat ihre Geheimnisse und Wunder - aber wer kann sie erzählen,
und wer kann sie deuten?
Wir sind alle durch diesen stillen Wunderwald gewandert –
wir haben alle einst in seliger Betäubung die Augen geöffnet,
und die schöne Wirklichkeit des Lebens überflutete unsere Seele.
 Im Herzen war es hell wie Frühlingshimmel, frisch wie Veilchenduft –
still und heilig wie ein Sonntagsmorgen.

              Friedrich Max Müller-Oxford (1823-1900)

 












Wer von allen weiß, wie lange Kindheit dauert?
 Bei manchen Wesen
 ist sie früh verloren;
 bei manchen dauert sie das ganze Leben.

            Paul Keller (1873-1932)




Die Kränze, die du dir als Kind gebunden





             Mai



             



Die Kränze, die du dir als Kind gebunden,
Sie sind verwelkt und längst
 zu Staub verschwunden;












(Klein Ursel und Edith am Schulhaus 1924)






Doch blüh'n wie damals noch Jasmin und Flieder,




          




Und Kinder binden deine Kränze wieder.

         
Theodor Storm (1817-1888)