Engel "







              Die Geschichte der Engel











Welche Rolle spielten die Engel, zwischen  Macht und Ordnung,

zwischen Himmel und Erde.




                                                                                                                                29. 11. 14









Die Geschichte der Engel

Erzählt man die Geschichte der Engel dann erzählt man auch von uns, den Menschen.

 Denn die Engel sind im Christentum die Vermittler zwischen dem Gott,

und den Menschen. Sie sind himmlische Wesen, die das Wort Gottes verkünden,

 die den Menschen anleiten und ihm helfen,

ihn aber auch richten, wenn er den Weg des Glaubens verlässt.










Die Engel

Sie haben alle müde Münde
und helle Seelen ohne Saum.
Und eine Sehnsucht
geht ihnen manchmal durch den Traum. 


               Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)











Engel







die kleine Dorfkirche























  Fürbitte

1. Wir bitten um Liebe. Wenn wir einander zeigen, dass wir uns gern haben, dann kann das Leben für uns ein
Fest werden.
2. Wir bitten um Geduld. Nicht alles, was wir anfangen, gelingt sofort. Manchmal müssen wir lange üben.
Dann brauchen wir viel Nachsicht und Geduld. Wir müssen uns und anderen Zeit lassen,
dass unser Leben ein Fest wird.
3. Wir bitten um Vergebung. In jeder Gemeinschaft gibt es Missverständnisse und Streit. Jeder macht einmal
Fehler. Darum müssen wir dem anderen auch die Hand reichen. Dann wird unser Leben ein Fest.
4. Wir bitten um Treue. Damit das Leben zum Fest wird muss sich einer auf den anderen verlassen können.
5. Wir bitten um Freude. Ohne Freude gibt es kein Fest. Wenn Menschen sich gut verstehen und miteinander
lachen können, wird diese Freude sichtbar.
6. Wir bitten um Rücksicht. Wenn jeder versucht, nicht nur sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, sondern
auch die Wünsche der anderen beachtet, dann wird unser Leben zum Fest.





Wir pflügen und wir streuen
den Samen auf das Land,
doch Wachstum und Gedeihen
steht in des Himmels Hand,
der tut mit leisem Wehen
sich mild und heimlich auf
und träuft, wenn heim wir gehen,
Wuchs und Gedeihen drauf.

                Matthias Claudius


















Manchmal muss man still werden, um die Boten Gottes zu sehen.

Manchmal muss man im Dunkeln stehen, um wieder über den Glanz der Sterne 
staunen zu können.

Manchmal muss man unscheinbar sein, um sich für andere öffnen zu können.

Manchmal muss man am Rande stehen, um das zu sehen, 
was wirklich wichtig ist.





Lasst den Kindern eine Welt














In deinem Herzen gibt es einen Platz für ein Kind
So lange du noch an Märchen glaubst
Und du immer die Gewissheit hast, dass wir in unserem Innersten alle gleich sind



Lasst den Kindern eine Welt, wo es keinen Schmerz oder Leid gibt
Wo alle ein Morgen erleben werden
Und sie alle einen schöneren Tag miteinander verbringen können
Lasst den Kindern eine Welt, wo die Menschen frei sein können
Wo alle miteinander an einem Strang ziehen
Und ihre Herzen einen gemeinsamen Traum haben



Ein Kind wird seinen Platz an der Sonne finden
Ein Kind hat Hoffnung, kristallklares Licht in den Augen



Ich möchte eine Welt, welche jeden Jungen und jedes Mädchen liebt 


Lasst den Kindern eine Welt, wo es keinen Schmerz oder Leid gibt
Wo alle ein Morgen erleben werden
Und sie alle einen schöneren Tag miteinander verbringen können
Lasst den Kindern eine Welt, wo die Menschen frei sein können
Wo alle sich miteinander verbinden
Und ihre Herzen einen gemeinsamen Traum haben



Lasst den Kindern eine Welt, wo es keinen Schmerz oder Leid gibt
Wo alle ein Morgen erleben werden
Und sie alle einen schöneren Tag miteinander verbringen können
Lasst den Kindern eine Welt, wo die Menschen frei sein können
Wo alle zusammenkommen
Und ihre Herzen einen gemeinsamen Traum haben






                                                                           Johanna, Arthur, Lina und klein-Flora (Familie)



Wir großen Leute haben verlernt auf unsere Herzen zu hören.

Der Kleine Prinz 

führt uns zurück in eine Welt die wir fast vergessen haben.

 Ein bisschen zum Lächeln, ein bisschen zum Nachdenken,

ein bisschen traurig.

 Aber das Märchen ist einfach schön.




https://i.imgur.com/GbvCG5d.gif