Mein schöner alter Bauerngarten 
 
 
Gesunde Wildkräuter und Heilkräuter aus meinem Bauerngarten
 
 


Tongefäß mit traditioneller grau-blauer Salzglasur.




frische Kräuter für Herz und Seele
 





Blühende Pfefferminze in einem alten Steinguttopf.
 
Diese schönen alten Steintöpfe wurden früher zum Aufbewahren von Lebensmitteln genommen. Zum Gurken einlegen oder für dicke Milch.
Und für viele andere Möglichkeiten des täglichen Bedarfs. 
 Denn sie waren Wasserdicht und Farbecht.
 

 
 
 Alte Bauernuhr
 
 
 
 
die gute alte Bauernuhr 
 
Eigentlich brauchten die Bauern keine Uhr,
 denn sie gingen mit der Dunkelheit schlafen und wachten bei Tagesanbruch wieder auf, um das Vieh zu versorgen.
So hing die Bauernuhr meistens in der "Guten Stube".
Die gute Stube wurde nur zu Besuchen und kleinen Familienfeiern benutzt. 
Das tägliche Leben spielte sich in der großen Küche ab, im Bauerngarten und mit der mühseligen Arbeit
 auf den Feldern,
 
und sie waren stolz.
 
 
 


 
Blühende Pfefferminze
 
Die Pfefferminze kann im Bauern Garten wachsen wie sie will. Mit vielen anderen unzähligen Heilkräutern ist es ein kleines Stück Natur, eine kleine Ecke, wie sie der liebe Gott geschaffen hat.
 Auch Brennnesseln und Taubnesseln haben seinen Platz.
Wie freuen sich die vielen kleinen Insekten,
 über
den süßen Blütenstaub.
 
Die Pfefferminze kann zweimal geschnitten und geerntet werden, frisch zum Tee oder getrocknet. Mit einem Band umbunden kommt sie an einen schattigen und luftigen Platz zum Trocknen. 
Sie treibt nach dem ersten Schnitt wieder gut aus und liefert eine reiche Ernte. 
  Die kleinen Blüten der Pfefferminze sind schön.
 Die grünen Blätter als Tee zum Trinken mit etwas Honig und die
schönen Blüten als Strauß auf dem Tisch,
 sind ein Geschenk des Himmels.
Amen